SANA-PRO PROBIOTIKA 60 g

14 % gespart 4

Abb. ähnlich

29,95 € 2
499,17 € / 1 kg 2
UVP¹ 34,90 €
Lieferbar bis zu 3 Werktage
Beschreibung

Sana-Pro Probiotika

Sana Pro Probiotika immun ist ein Nahrungsergänzungsmittel zur gezielten Versorgung mit probiotischen und prebiotischen Bakterienkulturen. Probiotisch leitet sich aus dem griechischen ab und bedeutet so viel wie „für das Leben“. Von Probiotika spricht man sehr häufig in Bezug auf bestimmte Bakterien, die im Darm leben oder dorthin gelangen. In der Regel wirken sie sich sehr positiv auf die menschliche Gesundheit aus. In Sana Pro Probiotika kommen zehn verschiedene Probiotisch Kulturen in einer ausgewogenen, sinnvollen und ausgesuchten Mischung zum Einsatz. Präbiotika bieten den Darmbakterien Nahrung an, sodass sich diese gut vermehren. Ist nicht ausreichend Präbiotika im Darm vorhanden, kann es zu einem Ungleichgewicht der verschiedenen Bakterien im Darm kommen. Bei den zusätzlich zu Sana Pro Probiotika hinzugefügten Präbiotika handelt es sich meist um unverdauliche Ballaststoffe, wie sie aus der Natur bekannt sind. Auf ihn gedeihen nützliche Keime, die den Milchsäurebakterien (besonders Bifidobacterien und Lactobacillen) nützliche Nahrung bieten. Für unerwünschte Darmbakterien sind Präbiotika dagegen meist unverdaulich. In Sana Pro liegen die Präbiotika in Form von Fructooligosacchariden (= FOS) vor und dienen der Verstärkung der probiotischen Wirkung.

Die Wirkung von Probiotika

Noch immer sind Vorgänge im Darm im Zusammenspiel von der Gesundheit und Probiotika nicht gänzlich erforscht. Trotzdem vermehren sich die Hinweise, das Probiotika sich sehr positiv auf die menschliche Gesundheit auswirken können. Viele Menschen quälen sich mit Durchfällen, Krämpfen, Verstopfung, Blähungen oder mit einem Reizdarm. Meist dominieren diese Krankheitsbilder den Tagesablauf der Erkrankten. Es wird angenommen, das bis zu 1400 Bakterienarten den Darm und die Schleimhäute besiedeln. Weiterhin wird davon ausgegangen, dass ca. 100 Billionen Bakterien im Darm leben. Eine gesunde Darmflora ist ausschlaggebend für unser Wohlbefinden. Forschung zeigen, das ein gestörtes Milieu im Darm unsere Gesundheit aus dem Gleichgewicht bringen kann. Ein gestörtes Milieu im Darm kann unter anderem die folgende - in der Wissenschaft diskutierten -Einflüsse auf die menschliche Gesundheit haben:

  • Psychische Erkrankungen wie Depressionen
  • Regulation des Körpergewichts, beispielsweise Adipositas
  • ein negativer Einfluss auf das Immunsystem
  • Rheuma
  • Diabetes
  • Multiple Sklerose
  • Reizdarmsyndrom

Probiotische Nahrungsergänzung von Bodymed - Darmbakterien als Verdauungshelfer

Bekannt ist, das Darmbakterien als Verdauungshelfer dienen. Die zerlegen Nahrungsbestandteile mithilfe von Enzymen in Produkte, die vom menschlichen Organismus verwertbar sind. Für die Immunabwehr sind sie ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der körpereigenen Abwehr. Gefährliche Krankheitserreger im Verdauungstrakt werden bei einer gesunden Darmflora normalerweise effektiv bekämpft. Weiterhin gibt es Hinweise darauf, das Probiotika (Lactobacillus casei) giftige und zellschädigende Enzyme hemmen, die Zellveränderung und Darmkrebs hervorrufen können. Ebenso können Sie bei Laktoseintoleranz unterstützend wirken. Sana Pro ist frei zudem von Gluten und Laktose.

Störung der Darmflora – Abhilfe kann SANA PRO PROBIOTIKA schaffen

Eine Störung der Darmflora kann beispielsweise durch ungesunde Ernährung oder durch Krankheit ausgelöst werden. Besonders die Gabe von Antibiotika (griechisch: „gegen das Leben“) kann einen schweren Eingriff in die Darmflora darstellen. Es werden nämlich nicht nur schädliche Bakterien getötet, sondern auch die gesunden. Bei Patienten mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa kann die Vielfalt im Darm so verändert sein, als man bei gesunden Menschen bisher erforscht hat. In Tiermodell aus der Forschung konnte man folgendes feststellen: Gesunden Tieren wurde eine unausgewogene Mischung aus Darmbakterien verabreicht. Daraus entwickelten sie eine entzündliche Darmerkrankung. Dies konnte man ebenso mit schlanken und dicken Mäusen beobachten. Viren können ebenso negative Folgen auf die Darmgesundheit haben. Der gesunde Darm produziert und verwertet verschiedene Vitamine. Bei einer gestörten Darmflora kann es zu Mangelerscheinungen kommen.

Wann darf Probiotika nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingesetzt werden

Es gibt Hinweise, dass bestimmte Krankheiten durch probiotisch Ernährung verschlimmert werden. Wissenschaftliche Beweise sind allerdings noch nicht gänzlich erbracht. Bei chronisch entzündlichen Erkrankungen wie Morbus Bechterew oder bestimmten Autoimmunerkrankung sollten Sie den Einsatz von Probiotika mit dem behandelnden Arzt besprechen.
  • Lactobacillus - Laktobazillen
    • Lactobazillus Bakterien sind für Menschen in der Regel ungefährlich. Sie finden beispielsweise Anwendung in der Milch- Joghurt- und Käseproduktion.
  • Bifidobakterien
    • Bifidobakterien finden sich im Verdauungssystem, dem Blinddarm, Dickdarm und in der Vagina gesunder Frauen. Um eine dauerhafte Ansiedlung der Bifidobakterien zu erreichen, sollten Sie ein reichhaltiges Angebot an unverdaulichen Kohlenhydraten (Ballaststoffe) dem Körper zuführen. Bifidobakterien halten schädliche und krankmachende Darmbakterien fern, indem sie den pH-Wert im Darm reduzieren.

Zusammensetzung SANA-PRO PROBIOTIKA

  • 10 probiotische Kulturen [mind. 2 x 109 KBE (koloniebildende Einheiten) pro 2 g Tagesdosis] aus:
  • Lactobacillus acidophilus
    • findet Anwendung in milden Joghurt, Acidophilusmilch, Sauerkraut, Kimchi und Sojajoghurt. Lactobacillus acidophilus kann Zucker in Milchsäure mit einem pH-Wert von 3-4 umwandeln
  • Lactococcus lactis
    • Lactococcus lactis kann durch seine Gärung die Beweglichkeit vom pathogenen Bakterien behindern. Dieses Bakterium hat eine entscheidende Bedeutung bei der Herstellung von Käse und Buttermilch
  • Lactobacillus salivarius
    • Lactobacillus salivarius kann sich vorteilhaft bei der Linderung von Blähungen und beim Reizdarmsyndrom auswirken. Es wurde weiterhin festgestellt, dass sich die Zugabe dieser Bakterienart mit anderen Probiotika positiv bei einer Bauchspeicheldrüsen-Nekrose auswirkt. Bei Kindern konnte eine Umkehr der Symptome bei einer Atopischen Dermatitis gezeigt werden
  • Lactobacillus plantarum
    • Lactobacillus plantarum kann dazu beitragen, Blähungen zu vermindern. D.h. das Wachstum von gasproduzierenden Bakterien wird unterdrückt. Dieses Bakterium produziert zudem antimikrobielle Substanzen.
  • Lactobacillus casei
    • Lactobacillus casei kann bei gastrointestinalen pathogenen bakteriellen Erkrankungen wirksam sein. Studien zeigen, dass dir Bakterienstamm positive Wirkungen bei der Behandlung von akuten und infektiösen Durchfall hat. Ebenso wirken diese Bakterien hilfreich bei einer Pankreasnekrose
  • Streptococcus thermophilus
    • Streptococcus thermophilus kann eine unterstützende Wirkung bei Antibiotika assoziierten Diarrhoe ausweisen. Studien zeigen, dass dieses Bakterium nach der Behandlung mit Antibiotika zu niedrigeren Durchfallraten führt. Eine Studie zeigt auch die positive Wirkung von Streptococcus thermophilus bei der von der Chemotherapie verursachten Mukositis. Es scheint, dass dieses Bakterium an der Linderung der Symptome der gereizten Darmschleimhaut beteiligt ist
  • Enterococcus faecium – Enterococcus (Enterokokken) - früher auch Streptococcus faecium
    • Enterococcus faecium existiert in verschiedenen Bakterienstammformen. Es gibt sowohl gutartige und gesundheitsfördernde Enterococcus faecium Stämme als auch negative Enterokokken Stämme. In unserem Produkt werden nicht pathogene Sorten verwendet, die die gesundheitliche Vorteile bieten. Enterococcus faecium kann eine Schutzbarriere im Darm gegen schädliche Mikroorganismen aufbauen.
  • Bifidobacterium bifidum
    • Bifidobacterium bifidum kann bei akuten Durchfall hilfreich sein. Weiterhin kann es das Risiko von einer E. coli reduzieren
  • Bifidobacterium lactis
    • Bifidobacterium lactis hat in einer Studie mit 32 Patienten einen Trend zum Nachlassen der Symptome bei Colitis ulcerosa gezeigt
  • Bifidobacterium longum

Verzehrempfehlung: 2 g (= 2 Dosierlöffel) in ein halbes Glas Wasser einrühren, nach Möglichkeit ca. 15 Minuten stehen lassen, anschließend nochmals umrühren und trinken. Zur Gewährleistung einer guten Magenpassage ist der Verzehr am Abend vor dem Schlafengehen (oder ca. 20 Minuten vor dem Frühstück) zu empfehlen.

Zutaten in Sana-Pro Probiotika: Fructooligosaccharide, Reisstärke, Magnesiumcitrat, probiotische Kulturen

Details
Artikelnummer: 08000198
Anbieter BODYMED AG
Packungsgröße 60 g

Kunden kauften auch...

Folgen Sie uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

3 Preis solange der Vorrat reicht

4 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP).


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:30
Dienstag 08:00 - 18:00
Mittwoch 08:00 - 18:00
Donnerstag 08:00 - 18:30
Freitag 08:00 - 18:00
Samstag 08:00 - 12:30
Sonntag geschlossen